Versionierung

Versionsnummern

Upgrades

Upgrades

Um die Hauptversion brauchen Sie sich bei DynaPDF keine Gedanken zu machen. Major Updates sind in der Wartung enthalten, daher ändert sich für Sie nichts, wenn die Hauptversion erhöht wird.

Bei den meisten Softwarepaketen wird die Hauptversion mehr oder weniger jedes Jahr oder alle zwei Jahre erhöht. Bei einer Endanwendung ist das auch durchaus wichtig, schließlich soll der Kunde auch regelmäßig Updates kaufen.

Damit die Hauptversion geändert werden kann, müssen neue Features sozusagen auf Halde programmiert werden. Bei einer Endanwendung ist das auch kein Thema, bei einer Bibliothek, die laufend gewartet und um zusätzliche Features erweitert werden muss, ist das aber eher kontraproduktiv.

Die Hauptversion wird in DynaPDF also eher selten erhöht, in den letzten 10 Jahren genau drei Mal. Neue Feature werden dann hinzugefügt wenn sie benötigt werden.

Die Hauptversion muss immer dann erhöht werden, wenn Änderungen an der API vorgenommen werden müssen, die nicht zu 100% Rückwärtskompatibel sind. Bei DynaPDF hat die Rückwärtskompatibilität die höchste Priorität, daher werden Änderungen, wenn überhaupt, nur dann vorgenommen, wenn andere Wege zu viele Nachteile mit sich bringen würden.

Lizenztechnisch spielt für Sie die DynaPDF Version übrigens keine Rolle, da in der Softwarewartung Major Updates enthalten sind.

Die Minor oder Unterversion wird jedes Mal erhöht, wenn neue Funktionen hinzugefügt werden. Eine Version von bspw. 3.0.21.60 gibt darüber Auskunft, dass 21 Mal eine oder mehrere neue Funktionen hinzugefügt worden sind. Anhand der Haupt- und Unterversion können Sie prüfen, ob die geladene DLL der benötigten Version entspricht.

Die Buildnummer wird schließlich bei jeder Änderung erhöht. Die DynaPDF Version können Sie übrigens mit GetDynaPDFVersion() abfragen.